Volleyball

Der „dezimierte Block" im Leipziger Ski-Club

Mit der Gründung des Leipziger Ski-Club im Jahre 1990 hatten wir uns natürlich auch zur Aufgabe gemacht, die bestehenden Aktivitäten der zwei verschiedenen Vereine weiter zu führen. Eine solche feste „Institution" war der Volleyballabend in der BSG LKG. Mit der allgemeinen Sportgruppe verfolgten wir das Ziel, unseren Vereinsmitgliedern ganzjährig ein Sportangebot zu machen und dabei nicht nur die Wintersportler im Visier zu haben.

Diese Konzept bestätigte sich und fand sofort wieder Zuspruch, auch wenn sich die Aktivitäten fast aussschließlich wieder auf das Volleyballspielen reduziert haben. Es war oftmals schwierig, jeden Dienstag 12 Spieler auf dem Feld zu haben - so gab es auch Zeiten, wo nur 3 oder 4 Leute kamen - und da macht das Volleyballspielen nicht mehr so viel Spaß. Der harte Kern konnte verhindern, dass die Gruppe zerfällt. Jetzt haben wir wieder rege und ausreichende Beteiligung, dass heißt aber nicht, dass der eine oder andere Sportfreund nicht noch zu uns stoßen kann.

1997 mußten wir dann in eine kleinere Halle umziehen - dadurch wird die Spielfreude bei einigen Ballwechseln durch Decke und Wand etwas getrübt. Unter dem Gesichtspunkt Volkssport Volleyball sehen wir das und die eine oder andere Regelwidrigkeit aber nicht so tierisch ernst - auch wenn uns jeden Dienstag der Siegerehrgeiz wieder packt. Für viele unserer Sportfreunde ist der Dienstagabend ein fester Termin geworden, nicht nur weil man spielen und sich bewegen will, sondern auch weil es Spaß und Freude macht.

Training

  • Dienstag 19.30-21.00 Uhr
  • Sporthalle der 16. Mittelschule
    Konradstr. 67/69

Übungsleiter

  • Marcus Fochtmann
    Telefon: 0157 / 71330423